Unsere Schulgemeinschaft


I. Vor Unterrichtsbeginn

1. Der Schultag beginnt bei uns mit einer offenen Anfangsphase. Ab 07.30 Uhr können sich die Schüler/innen auf dem Pausenhof und im unteren Flurbereich frei bewegen. Verschiedene Angebote stehen den Schülern als Morgenaktivitäten zur freien Verfü-gung.

2. Erst mit dem Gongzeichen gehen Lehrer und Schüler gemeinsam in ihre Klassen.


II. Im Unterricht

1. Jede Klasse erarbeitet mit der Klassenlehrerin / mit dem Klassenlehrer Absprachen zum gemeinsamen Verhalten während des Unterrichts. (evtl. gemeinsame Grundsätze durch die Gesamtkonferenz).

2. Insgesamt achten wir miteinander darauf, dass die Klassenräume sauber und aufgeräumt verlassen werden.

3. Der Unterricht beginnt und endet pünktlich.


III. Während der Pause

1. In den kleinen Pausen bleiben Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen in den Klassenräumen. Lediglich bei Bedarf werden die Räume kurz gewechselt.

2. Für die Sauberkeit im und außerhalb des Gebäudes ist jeder verantwortlich.

Sauberkeitsregeln:

a. alle nicht fest verschließbaren Getränke dürfen angebrochen nicht mit in die Klassen und oberen Flure genommen werden

b. alles Angegessene muss so verpackt oder entsorgt werden, dass es Klassen und Flure nicht verunreinigt.

3. In den beiden großen Pausen können die unteren Bereiche des Gebäudes und deren Freizeitangebote zur Pausengestaltung genutzt werden. Ball- und Laufspiele sind im Gebäude jedoch verboten. Die Ballspiele können draußen auf den dafür vorgesehenen Plätzen durchgeführt werden. Die Mauern des Gebäudes dürfen nicht als Torwand etc. benutzt werden.

 

IV. Nach Unterrichtsschluss - Ganztagsschule

1. Alle Schüler/innen, die nicht an dem Ganztagsangebot teilnehmen, verlassen den Schulhof nach Unterrichtsschluss.

2. Die Schüler/innen, die das Ganztagsangebot wahrnehmen und nicht zum Mittagessen gehen, halten sich in der Überbrückungszeit (13.20 Uhr bis 14.00 Uhr) in den dafür vorgesehenen unteren Räumen auf.

Das Verlassen des Schulhofes während dieser Zeit, wie auch während des regulären Un-terrichts, ist untersagt.


V. Weg zur Schwimmhalle

1. Die Schüler/innen benutzen zur Schwimmhalle und zurück den vorgeschriebenen Weg über die Ampelanlage

2. Schüler, die zu Beginn des Unterrichts (08.00 Uhr) oder am Ende das Gebäude wech-seln müssen, dürfen ihre Fahrräder benutzen.

3. Während der Unterrichtszeit werden keine Einkaufsgänge durchgeführt.

4. Für den Fall, dass der Schwimmunterricht in der ersten bzw. letzten Unterrichtsstunde liegt, darf die Bushaltestelle an der Grundschule Essen benutzt werden.


VI. Verhalten auf dem Schulweg und im Bus

1. Auf dem Schulweg und im Bus hat man sich rücksichtsvoll gegenüber den anderen Mit-schülern und Verkehrsteilnehmern, besonders gegenüber kleineren und schwächeren zu verhalten.

2. Die Verkehrsregeln sind unbedingt einzuhalten.

3. Den Anordnungen des Busfahrers ist in jedem Fall Folge zu leisten.


VII. Der Umgang miteinander

1. Wir verhalten uns höflich, rücksichtsvoll, fair und tolerant gegenüber anderen. Gewalt-taten und beleidigende Beschimpfungen dürfen nicht geduldet werden. (Maßnahmenka-talog beachten)

2. Waffen oder gefährliche Gegenstände (Messer, Pistolen, Schleuder, Knallkörper, Streichhölzer, Feuerzeuge usw.) dürfen nicht mit zur Schule genommen werden.

3. In Konflikt- oder Problemfällen sowie bei Unfällen wenden sich die Schüler/innen zu-nächst an die Aufsicht führenden Lehrpersonen, an den/die Klassenlehrer/in oder an un-seren Sozialarbeiter. Erst dann wird im Bedarfsfall der Schulleiter eingeschaltet. Auch der Beratungslehrer kann diesbezüglich um Rat gefragt werden.

4. Das Rauchen auf dem Schulgelände ist strengstens untersagt.

5. Wir sorgen dafür, dass das Schuleigentum und die gärtnerischen Anlagen weder be-schmutzt noch beschädigt werden. Wir möchten in der Schule keine Mobiltelefone hö-ren oder sehen.

6. Das Schulgelände darf während der Unterrichtszeit – dazu zählt auch die Zeit nach der 6. Stunde und dem Nachmittagsunterricht – ohne Genehmigung nicht verlassen werden.